Angebot

Tradition und Innovation, hier der richtige Mix zu finden ist eine ständige Herausforderung. Ich erlebe Menschen die sind sehr traditionell veranlagt, sprich tun sich seeeehr schwer mit neuen Wegen. Anderseits versuchen viele, sich immer wieder neu zu erfinden. Meine Überzeugung, beides ist sehr gefährlich! Mein persönlicher Antrieb ist, sich täglich etwas zu verbessern, sprich jeden Tag etwas dazu zu lernen (ja, aus Fehler lernen wir bekanntlich). In der Summe werde auch ich so immer besser in meinem Angebot. Viel neu Erlerntes baue ich in meine Seminare mit ein, basierend auf jenem, welches aus der Vergangenheit immer noch sehr gut funktioniert.

Tue auch du genau dies, sprich sei dir deiner Stärken bewusst, und schaue jeden Tag links und rechts von Leuten ab, die etwas (noch) besser können als Du.

 
 

 
 

betriebsoptimierungen

So individuell ein Mensch und ein Team ist, so ist es auch das ganze Konstrukt. Ob das eine Firma, ein Verein, ein Club oder eine Netzwerkgruppe ist, es sind immer Menschen im Zentrum. Menschen die denken, kommunizieren und handeln, oder darin eben nicht wie gewünscht performen. Ich begegne immer wieder «Betrieben», die optimieren vor allem in ihren Prozessen. Meine Überzeugung, zuerst muss an den Menschen «optimiert» werden. Denn das einzig Unvergleichbare in einem Betrieb sind die Menschen. Das beginnt bei der Suche nach Menschen, in einer Firma z.B. bei den Stelleninseraten. Viele Inserate gleichen sich aufs Haar, sind somit nur sehr beschränkt aussagekräftig. Auch höre ich immer wieder «es ist schwierig gutes Personal zu finden» oder «es ist schwierig den perfekten Arbeitgeber zu finden». Kein Wunder, denn bei den Vorstellungsgesprächen geht es meist gleich weiter, jeder spielt dem anderen etwas vor was er nicht ist, sprich alle Beteiligten zeigen sich von ihrer besten Seite. Am ersten Arbeitstag kommt vielfach schon das böse Erwachen, sprich die harte Realität. Den Mut, schon in den ersten Tagen zu sagen, ich habe einen Fehler gemacht, haben die wenigsten. So leben beide Seiten mit einer unbefriedigenden Lösung, bis nach ein paar Monaten oder gar Jahren, eine der beiden Parteien kapituliert. Das kann nicht wie gewünscht funktionieren.

Wenn ich in einer Firma als «Betriebsoptimierer» engagiert werde (aus Ressourcengründen sind das nur sehr wenige), beginne ich somit immer an den menschlichen Prozessen. 

«es ist nicht wichtig wer verantwortlich ist für etwas, sondern wer es am besten kann»

Daher kann es sein, dass Menschen sofort umplatziert werden, sodass jene glücklicher sind in ihrem Job, somit automatisch besser performen. Es kann auch sein, dass die Teambesetzung falsch ist, sprich zu viele oder zu wenige Menschen hier aktiv sind. Wenn man z.B. einen «Verkäufer» mit zu vielen Admin-Aufgaben beschäftigt, ist dieser unglücklich und unproduktiv. Wenn ein Chef trotz Team nicht delegieren kann, geht viel viel Umsatz/Ertrag verloren, und die Menschen können sich nicht weiterentwickeln. 

Ein bestehender Betrieb zu optimieren, ist viel schwieriger als ein neuer zu kreieren. Viele Prozesse sind schon fest eingefahren und tiefe Betriebsblindheit hat Einzug gehalten. 

Wenn Du wirklich weiter kommen willst in deinem Unternehmen, so musst du bereit sein, unkonventionelle Entscheide zu treffen. Tradition und Innovation, hier der richtige Mix zu finden ist dabei die hohe Kunst. Dies gelingt dir nur, wenn du dir immer wieder Gedanken darüber machst. Und aus Gedanken entstehen Ideen, aus Ideen Projekte, und aus Projekten Taten. Aber genau hier liegt vielfach das Problem, es herrscht «Projektionitis», nachhaltig getan wird daraus jedoch vielfach NICHTS! Leider muss so auch ich mich manchmal wieder ausklinken, denn Aufwand und Ertrag stehen auch für mich nicht immer im Einklang. 

Bist Du bereit, WIRKLICH etwas zu tun für dich und deinen Betrieb, sprich leitest du eine Firma, ein Verein, ein Club oder eine Netzwerkgruppe? So nehme doch Kontakt mit mir auf, sprich klicke hier

 

messeverkauf

Hand aufs Herz, sind deine Messen und/oder Ausstellungen wirklich noch rentabel? Macht es Sinn, das Ganze noch gleich zu tun wie vor Jahrzehnten? Ah du musst das tun, weil es der Hersteller/Importeur verlangt!? Ok, dann „musst“ du wohl, aber nicht wie vor 100 Jahren...

Viele laden zu den Messen oder Ausstellungen ihre bestehenden Kunden ein, sprechen dann auch hauptsächlich mit diesen bestehenden Kunden. Kundengewinnung (Kaltakquise) ist soooo schwierig... Dies höre ich immer wieder von meinen Kunden/Interessenten. Hey, wenn Du an Messen/Ausstellungen nur mit Deinen Kunden sprichst, die Interessenten dadurch gar nicht oder nur sehr schlecht begrüssen kannst..., wie soll dann ein „neuer“ Mensch Vertrauen zu Dir fassen?

Mache entweder Kundenanlässe (ohne verkaufen), oder Marketingevents wo es nur ums Verkaufen geht. Natürlich sind auch bestehende Kunden von Dir da willkommen, lade sie jedoch NICHT proaktiv dazu ein. Ein Kundenanlass anderseits soll immer ein Dankeschön für die Treue sein, und somit keine Verkaufsmesse. Ein Marketingevent muss jedoch den Interessenten aufzeigen, wer du bist und was du genau anbietest/kannst.

Solltest du an grossen Messen Teil nehmen, kannst du das natürlich auch miteinander verbinden. Hier braucht es jedoch eine sehr clevere Kommunikation, denn Messeverkauf ist komplett anders als jene im Daly-Business. 

Willst Du Deine Messe- und Ausstellungsauftritte klar rentabler gestalten, so nehme Kontakt mit uns auf, sprich klicke hier

 

mental stark / mentaltrainings

Was heisst das eigentlich? Kannst du das klar beantworten? Hast du eine Definition dazu, welche für jeden klar ist?

  • mental stark = gedanklich stark
  • Mentalität = Denkweise
  • Mentaltraining = Gedankentraining

Genau so einfach ist das, es handelt sich hierbei um das, welches zwischen deinen Ohren ist, nämlich dein Gehirn. ALLES entsteht dort oben, zwischen deinen Ohren. Und hier liegt das Übel begraben, denn viele denken vielfach so wie sie eigentlich gar nicht wollen…

  • das kann ich eh nicht
  • das ist viel zu schwierig
  • ich muss zuerst abwarten, dann handle ich 

Es gibt tausende solcher Aussagen, Aussagen die du eigentlich nicht sagen willst, jedoch «musst». Wer scheitert schon gerne, wer will sich für Niederlagen rechtfertigen müssen. Ist dein Selbstvertrauen so gross, dass du mit einem Lächeln über deine Niederlagen sprechen kannst?

ICH weiss schon lange, dass mich Niederlagen stärken, denn auch das sind Erfahrungen. Und aus Erfahrungen lernen wir bekanntlich. Also wenn Du scheiterst, sag dir «hey jetzt habe ich gelernt, sprich bin wieder etwas besser und fitter für weitere Aufgaben geworden». Für einige von euch tönt das jetzt vielleicht etwas nach Klugscheisser!? Hey auch ich bin viel lieber erfolgreich, auch ich teile viel lieber erfolgreiche Geschichten mit meinem Umfeld. Jedoch weiss ich, dass ich in meinem Leben noch sehr viele Niederlagen erleben werde, da komm auch ich nicht drum rum. 

  • selbstbewusst
  • selbstsicher
  • Selbstvertrauen

Du kennst bestimmt diese drei Wörter. Bedeutet es immer das Gleiche, oder gibt es da einen Unterschied?

Indem du dir immer wieder selbst bewusst positive Gedanken über etwas machst, je grösser ist deine Selbstsicherheit, sprich hast Selbstvertrauen in dich. Vertrauen ist bekanntlich die Basis für alles, somit auch für den Umgang mit Erfolg und Misserfolg. Denn alles geht vorbei, ein Tief, jedoch auch ein Hoch. Kein Mensch ist immer erfolgreich, somit auch kein Mensch immer erfolglos.In meinen Seminaren lernst du, wie du dank einer besseren und mutigeren Denkweise (mental stärker) viel mehr erreichen wirst als du gerade denkst, sprich dir generell viel mehr zutraust. 

Bist du bereit für ein besseres Leben, so klicke hier

 

eigenmotivation

Was führt eigentlich zu Motivation oder Demotivation? Es sind immer Emotionen/Gefühle, negative wie positive. Du kennst bestimmt diese Tage, da gelingt dir nichts, schon morgens um 08 Uhr ist der Tag gelaufen… Und da gibt es jene Tage, da könntest du Berge versetzen, da gelingt dir was du gerade anpackst, und das alles sogar mit «links». Diese Stimmungsschwankungen sind bei einigen Menschen sehr ausgeprägt, führen bis zur Depression oder gar einem Burnout. 

Glaub mir, auch ich kenne diese Gefühle, jedoch arbeite ich ständig daran! Dank meiner mentalen Stärke (mehr dazu klicke hier) kann ich solche Emotionen viel besser einschätzen, somit viel besser handeln im Alltag. Mir ist bewusst, dass es völlig ok ist «schlechte Tage» zu haben, und ich weiss, dass die tollen Tage endlich sind. Du kannst dich generell nur selbst motivieren, ich kann dir jedoch dabei meine Unterstützung geben, mit meinen Seminaren (klicke hier) oder/und meinen Coachings (klicke hier). 

 

problemlösungen

Jaja ich weiss, es gibt keine Probleme, nur Herausforderungen... Diesen „Spruch“ kennen wohl die meisten von uns!? Es ist gar nicht so wichtig wie wir das benennen, sondern wie wir das lösen. In den nächsten Zeilen erfährst Du, wie ich das jeweils angehe.

  • Das wird schwierig
  • Das schaffe ich nicht
  • Warum passiert das immer mir
  • Warum gelingt mir das nie

Egal wie Du es für Dich formulierst, mit deiner inneren Stimme oder auch laut ausgesprochen, dein Körper kann nicht unterscheiden ob du gut oder schlecht denkst, er führt „automatisch“ aus. Es gibt jedoch Menschen, die haben ein körperliches Handicap, da sieht es natürlich etwas anders aus. Ob handicapiert oder gesund, es sind deine Gedanken die über Erfolg oder Misserfolg entscheiden. Auch ich denke immer wieder so wie ich es eigentlich nicht will, sprich negativ. Ich erkenne es einfach relativ schnell und pole mich sofort positiv um. Ich rede mir ein

  • Das ich das schaffe
  • Warum mir das gelingt

Diese Sätze lösen in mir positive Emotionen aus, und dies ist die Basis für meine Motivation, es dann auch so in Angriff zu nehmen. 

Willst Du das auch in allen Lebenssituationen können, somit Probleme wirklich motiviert als Herausforderung angehen können, so melde dich an die Seminare BNR1 und BNR2 an. Dort lernst Du genau das, und wie du dich generell im Leben besser verkaufen kannst, besser mit deinen Herausforderungen zurechtkommst.

Klicke hier für mehr Infos

 

rekrutingprozess

Ich höre immer wieder «es ist schwierig gutes Personal zu finden» oder «es ist schwierig den perfekten Arbeitgeber zu finden». Kein Wunder, denn bei den Vorstellungsgesprächen spielen viele dem anderen etwas vor was sie gar nicht sind, sprich alle Beteiligten zeigen sich von ihrer besten Seite. Am ersten Arbeitstag kommt vielfach schon das harte Erwachen, sprich die Realität. Den Mut, schon in den ersten Tagen zu sagen, ich habe einen Fehler gemacht, haben die wenigsten. So leben beide Seiten mit einer unbefriedigenden Lösung, bis nach ein paar Monaten oder gar Jahren eine der beiden Parteien kapituliert. Das kann nicht wie gewünscht funktionieren.

Also ist der Rekrutingprozess, sprich das Vorstellungsgespräch, ein sehr entscheidender Faktor über hohe Mitarbeiterfluktuation oder langjährigen Mitarbeitenden. 

Willst du diesen Prozess nun endlich optimieren, so klicke hier

 

mitarbeitergespräche

Einmal ist kein Mal! Oder wievielmal sprichst du mit wichtigen Menschen aus deinem privaten Umfeld? Stell dir mal vor, du würdest in deiner Beziehung nur 1x jährlich über eure Beziehung reden!? Warum gehen die meisten Beziehungen auseinander? Genau, infolge fehlender, nicht infolge nicht perfekter Kommunikation. Es ist gar nicht sooo wichtig, wie gut du kommunizierst, sondern dass du kommunizierst.

So ist es auch in Mitarbeitergesprächen, sprich spreche mit deinem Umfeld. Jeden Tag ein paar Minuten reichen völlig aus (wie du hier effizienter wirst, klicke hier), und ein herzliches „guten Morgen“ bringt dir vielfach schon Einiges an Sympathie. Sympathie ist bekanntlich DIE Basis für Vertrauen, und Vertrauen ist nötig, wenn du in deinem Umfeld etwas bewirken willst.

On du nun Arbeitgeber oder Arbeitnehmer bist, wenn ihr euch gegenseitig in Sachen Denkweise nicht versteht, so kannst du noch lange perfekt reden, dein Gegenüber wird das meistens mit Gegenargumenten bekämpfen. Also mach deine Mitmenschen zu deinen Fans, enttäusche jedoch (d)einen Fan nicht. 

Jeden Tag ein kurzer persönlicher Kontakt, jedes Quartal ein offizieller Termin von 60 Minuten, einmal pro Jahr ein Gespräch ausserhalb des Alltags (funktioniert übrigens auch privat hervorragend), so bist du genügend nahe an deinen Mitmenschen.

Ich begleite übrigens auch einige Firmen in dieser Angelegenheit firmenintern. Falls du die ganze Kommunikation mit deinem Umfeld verbessern willst, so nehme mit uns Kontakt auf, sprich klicke hier

 

persönlichkeitsentwicklung

Wir haben immer wieder Kunden, die haben nicht in erster Linie eine finanzielle Motivation an unseren Seminaren Teil zu nehmen, sondern sich als Persönlichkeit weiter zu entwickeln. Ebenso werden unsere Seminare als Belohnung für gut performende Mitarbeitende gebucht, sprich als Dankeschön eingesetzt. 

Und wie wir alle wissen, ist Wertschätzung ein grosser Faktor, privat wie im Business! Aus Fehler lernen wir bekanntlich, doch Lob und Anerkennung brauchen wir ebenso, um mit Selbstvertrauen an neue Herausforderungen (mehr dazu klicke hier) ran zu gehen. Wie entsteht eigentlich Selbstvertrauen? 

  • selbstbewusst
  • selbstsicher
  • Selbstvertrauen

Du kennst bestimmt diese drei Wörter. Bedeutet es immer das Gleiche, oder gibt es da einen Unterschied?

Indem du dir immer wieder selbst bewusst positive Gedanken über etwas machst, je grösser ist deine Selbstsicherheit, sprich hast Selbstvertrauen in dich. Vertrauen ist bekanntlich die Basis für alles, somit auch für deinen Erfolg. So weiss z.B. ich, da ich mir immer wieder selber Gedanken über das mache wo ich unbedingt will, dass mein Vertrauen in mich selbst, künftige Niederlagen von mir einfacher zu handeln sind. Alles geht vorbei, ein Tief, jedoch auch ein Hoch. Kein Mensch ist immer erfolgreich, somit auch kein Mensch immer erfolglos.

Also, es ist wieder mal deine Denkweise, welche für deine persönliche Entwicklung verantwortlich ist. Ob du angestellt oder Arbeitgeber bist, DU kannst nicht erwarten, dass sich dein Umfeld automatisch weiterentwickelt, jedoch kannst DU etwas dafür tun.

Willst du dir ein besseres Leben leisten können, so komm mit einem Teil deines Umfeldes gemeinsam an unsere Seminare, mit jenem Teil welchen du brauchst um nach vorne zu kommen! Anmeldung zu den Seminaren klicke hier.

 

guter erster eindruck

Können 2-3 Sekunden wirklich über Erfolg oder Misserfolg entscheiden? So lange geht nämlich der erste Eindruck welchen wir hinterlassen. Denk mal an ein paar Personen in deinem Umfeld, magst du dich an den ersten Eindruck erinnern? JA, bei den Meisten ist das so, nicht wahr!? 

Und genau hier werden die grössten Fehler begangen… Das Telefon klingelt ins Leere, die Person hinter der Theke arbeitet mit dem Zwanzignachacht-Gesicht, oder alle sind beschäftigt mit nicht ertragsbringenden Tätigkeiten, sprich im Stress. Was hinterlässt das für einen ersten Eindruck???

Natürlich ist es besser, wenn du möglichst gut bist in der Kommunikation. Jedoch reicht vielfach ein ehrliches Lächeln für einen guten ersten Eindruck schon aus. Gespielte Freundlichkeit ist jedoch der Killer (erlebe ich in der Gastronomie/Hotellerie immer wieder), denn ein aufgesetztes Lächeln ist so schrecklich unecht. 

Wie du generell besser auf Menschen zugehen kannst, somit besser ins Gespräch kommst, erfährst Du in unseren Seminaren. Mehr dazu klicke hier.

 

gesprächsführung

«wouw, der ist ja rhetorisch perfekt»

Vielleicht hast du das auch schon über jemanden gedacht, kennst diesen sogar persönlich!? Natürlich gibt es diese Rhetorik-Profis, von einigen werde auch ich so genannt. Natürlich ist eine gute Gesprächsführung generell hilfreich, in allen Belangen. 

Was ist denn ein guter Gesprächsführer??? Jener der immer super argumentieren kann, für alles eine Antwort parat hat? Oder jemand, welchem es immer wieder gelingt, mit geschickten Fragen die wirkliche Denkweise des Gegenübers raus zu finden? Was denkst DU? Meine Überzeugung, du kannst gar nicht zielgerichtet argumentieren, wenn du die wahre Denkweise des Gegenübers nicht kennst. Also, wer frägt der führt. 

Leider begegne ich sehr selten Menschen, welche mir Fragen stellen. Viel mehr erlebe ich es, dass man mich zutextet mit irgendwelchem Fachwissen. Und ja, sogar von sogenannten Kommunikationsprofis… Du bist dann ein guter Gesprächsführer, wenn du Fragen stellst, zuhörst, Notizen machst und NICHT ins Leere argumentierst.

Natürlich sind gute Argumente immer ein Argument, jedoch nur wenn sie nötig sind. Also, wie du ein guter Gesprächsführer werden willst, so die richtigen Fragen am richtigen Ort stellen kannst, und nur noch zielgerichtet argumentieren musst, so melde dich an unsere Seminare BNR 1 und BNR 2 an (klicke hier)

 

einwandbehandlung

Nebst der Kraft der mentalen Stärke (mehr dazu klicke hier), ist Einwandbehandlung ein weiteres absolutes Lieblingsthema von mir!! Natürlich waren früher Einwände der Horror für mich, lösten Ängste in mir aus, sprich Blockaden. Ja, ich wusste sogar welche Einwände mir mein Gegenüber bringen wird, denn ich hatte ja genügend Erfahrungen aus meinen Gesprächen. Und da kam der Einwand, genau wie ich es erwartet haben, an genau der Stelle. Schrecklich diese Zeit!

Natürlich war ich irgendwann dann doch auch top geschult, sprich wie man mit all den Einwänden umgeht, welche handfesten Gegenargumente es jeweils gibt. Ein Teil meines Umfeldes nannte mich sogar «Topverkäufer», einer welcher dem berühmten Eskimo einen Kühlschrank verkaufen kann. Ja, ich erreichte wirklich einiges mit meinen handfesten Argumenten, konnte mir immer mehr leisten in finanzieller Hinsicht. Jedoch zu welchem Preis??? Erschöpfung, Depression, Frust, Überheblichkeit, Arroganz, Einsamkeit.

Heute weiss ich, dass vieles innerhalb eins Gespräches nicht entscheidend ist, nicht entscheidend über das finale ja oder nein von meinem Gegenüber. Heute gehe ich viel relaxter durchs Kommunikationsleben, ich kann heute viel klarer herausfinden, was wesentlich oder unwesentlich ist, GENERELL! 

Willst du die Techniken auch erlernen, mit welchen du klar erkennst, was Vorwand, was tatsächlicher Einwand oder Zustand ist? Denn wenn du das intus hast, so verändert sich dein Kommunikationsleben erheblich, versprochen.

Brauchst du zuerst noch ein paar Feedbacks von Menschen die diese Techniken schon kennen, dies bestätigen, so klicke hier. Oder willst du schon jetzt davon profitieren können, so klicke hier.

 

mit einem NEIN umgehen

«Ein NEIN ist erst dann ein NEIN wenn es ca. 5x ausgesprochen wurde»

Hast du das auch schon gehört? Wie denkst DU darüber? Oder wie ist es bei dir, sagst du immer gleich ja? NEIN! Wir Menschen lassen uns durch Fakten, Nutzen und Emotionen beeinflussen, sagen jedoch nicht bei der ersten Gelegenheit gleich ja. 

Also wenn du ein ja bekommen willst von deinem Gegenüber, ein ja zu deiner Idee, dem Produkt welches du anbietest, oder für eine Dienstleistung welche du verkaufen willst, du musst durch NEIN’s gehen… Ein NEIN ist somit etwas Positives, sprich der Vorreiter des JA’s.

Belehrungen wirken jedoch nur bei wenigen Menschen, genauso wie Argumente. Erfahre viel mehr über die Emotionen deines Gegenübers, über den Nutzen welche Deine Idee, Dein Produkt oder Deine Dienstleistung hat. Welche Wünsche kannst Du damit abdecken, welche Hoffnungen erfüllen oder welche Probleme lösen.

Und sei dir bewusst, dass es zwischen einen NEIN und einem JA immer ein VIELLEICHT braucht. Dein Gegenüber braucht dazu etwas Zeit, jedoch vielleicht nicht so viel wie DU denkst. Also auch hier kommt deine Art und Weise deiner Kommunikation ins Spiel. 

Willst du keine Angst mehr haben vor einem NEIN, so 

sogar jubeln kannst, wenn du schon wieder ein NEIN näher beim JA bist, so melde dich sofort zu unseren Seminaren BNR1 und BNR2 an. Klick «ja, ich will»

 

beziehungen

Du kannst noch so gut sein, wenn dein Netzwerk das nicht so genau weiss, oder du das «falsche» Netzwerk hast, so trittst du zu lange an Ort uns Stelle. Ich kann ein Lied davon singen, und dieses Lied bekommt immer wieder neue Strophen! Beziehungen zu Freunden, Familie oder allgemein wichtigen Menschen sind für uns wichtig, bringen uns Harmonie. Oder es sollte mal mindestens so sein… Kennst du das Gefühl, genau von diesen wichtigen Menschen enttäuscht zu werden? Du hast Herzblut gegeben, immer wieder investiert in diese Beziehung. Und dann der Knall!? 

Vielleicht tönt das brutal was ich jetzt hier schreibe, aber trenne dich von Menschen/Beziehungen, die dich in deinem Tun bremsen. Vielleicht ist das ein Freund welchen du schon über 20 Jahre kennst, welcher jedoch auch genau noch am selben Ort steht wie damals. Das muss für ihn nicht schlecht sein (oder doch!?), jedoch bremst er dich immer wieder in deiner Persönlichkeitsentwicklung. 

Du bist ungefähr der Durchschnitt von Deinen 5 wichtigsten Menschen, deinen wichtigsten Beziehungen in deinem «Raum». Wenn du jedoch der mit Abstand Beste/Erfolgreichste/Klugste/Geilste bist, so bist du im falschen Raum, in einem Raum wo du nicht weiterkommst, nicht oder nur sehr wenig lernen kannst!

Also, dein Netzwerk ist ein entscheidender Faktor über deinen persönlichen Erfolg. Mach dir eine Liste, mit welchen 50 Menschen du künftig eine Beziehung (Privat wie Business) haben willst, und kontaktiere diese Menschen. Vielleicht stehst du ja ebenfalls auf deren Liste… 

Wie du mit viel Freude und gutem Gefühl neue Beziehungen knüpfen kannst, lernst du natürlich auch in unseren Kommunikations-Seminaren, mehr dazu klicke hier

 

neue medien

Was sind denn neue Medien genau? Und, ändert sich diese Definition ständig? War das Faxgerät nicht auch mal eine faszinierende Neuheit, und wer faxt heute noch? 

Neue Medien sind Marketingmöglichkeiten, von denen DU aktuell noch nicht so klar weisst, wie wo was das genau ist. Und es gibt bei neuen „Dingen“ immer wieder sehr schnell Profis darin, jedoch ist es dann nicht immer einfach, als Laie zu sehen, wer wirklich schon wissend ist, oder wer nur zitiert. Wir sind täglich daran, „Neues“ auszuprobieren, somit die nötigen Erfahrungen zu sammeln, um unsere Kunden auch wirklich sach- und fachgerecht darin zu coachen. Gerne vermitteln wir hier auch unsere Partner, jene die in einigen Dingen (noch) viel wissender sind als wir.

Also sehe neue Medien als neues Potential an, sodass du auch morgen nicht vom Markt überholt oder gar überrundet wirst. Willst Du mehr dazu erfahren, so nehme Kontakt mit uns auf und klicke hier